Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

27 Nov.
bei FloGassManno
Die meisten von uns begannen ihr eigentliches Leben mit dem ersten Meeting zu Beginn ihres Heilungsprozesses. 
 
Meine Heimat ist dort, wo ich Ruhe, Frieden und Geborgenheit finde? Und oft ist diese Lösung in mir. Findet alles was ich brauche hauptsächlich in meiner Seele statt. 
Ist das was mir die Gesellschaft suggeriert absoluter bullshit. Konsum, Besitz, Reichtum... all das machen mich nicht zufrieden auf Dauer. 
Es ist wie mit den Drogen. Was neues kaufen bedeutet Kick, Erfüllung kurzfristiger Art. 
Und dann ist bald wieder diese Leere da. Das nagende Gefühl was soll ich hier. Was ist meine Bestimmung, mein Ziel und Aufgabe.
ich weiß aus meiner Erfahrung das ich einfach Sein darf. egal was ich tue ich versuche meine Freude dabei zu entdecken. Das ganze mit Frieden und Gelassenheit kommt wenn ich mir Ruhe und Zeit gönne meine Seele zu entdecken. Zu meditieren, spirituell meinen Geist pflegen. Beten, in Kontakt mit Gott sein.
Nur für Heute kümmere ich mich um meine Spiritualität , das bin ich mir Wert.
 
Gruß Florian
 
27. November
 
Die einfachsten Fragen haben den schwerwiegendsten Inhalt. Wo bist du geboren? Wo ist deine Heimat? Was strebst du an? Was machst du gerade?
Richard Bach
 
Wenn wir auf diese persönlichen Fragen eine Antwort suchen, stoßen wir auf wichtige Erkenntnisse über uns selbst. Möglich ist, dass wir mehrmals geboren wurden, also nicht nur an dem Ort unserer biologischen Geburt. Manche Menschen behaupten, sie seien in Wahrheit geboren worden, als sie zum ersten Mal die warme und fürsorgliche Liebe eines anderen Menschen gespürt hätten. Andere berichten, der Tag, an dem sie zum ersten Mal wagten, ihrem Vater zu widersprechen, sei der erste Tag in ihrem Leben gewesen.
 
Die meisten von uns begannen ihr eigentliches Leben mit dem ersten Meeting zu Beginn ihres Heilungsprozesses. Wenn wir darüber nachdenken, wo unsere Heimat ist, wonach wir streben und womit wir uns beschäftigen, finden wir im spirituellen Bereich befriedigende Antworten. Vielleicht ist unsere Heimat dort, wo wir Ruhe, Frieden und Geborgenheit finden? Dabei kann es sich um eine Meditation handeln, statt um einen Ort.
 
Mit wachsender Selbstachtung wird aus jedem Problem eine Herausforderung, die es zu meistern gilt. Wir beginnen, den tieferen Sinn des Lebens darin zu entdecken, dass wir Wahrheit und Einfachheit zum Hauptmerkmal unseres Lebens werden lassen.
 
Heute will ich mein Augenmerk auf das Wesentliche richten.
 
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
26 Nov.
bei FloGassManno
Nur für Heute: Jeder Augenblick ist besonders. Ich werde aufmerksam und dankbar sein für
meine Verantwortlichkeiten und für die besonderen Geschenke, die sie mit sich bringen.
 
Verantwortung übernehmen, für das einstehen was mir wichtig ist, meine Prinzipien klar und eindeutig leben.
Verantwortung für mich übernehmen heißt aber auch Verantwortung für meine Rollen tragen, als Ehemann, als Papa, in meinem Beruf und meiner Selbstständigkeit.
Auch dort trage ich Verantwortung für mein Handeln, trage die Konsequenzen daraus.
Was mir hilft ist das Abgeben und Loslassen vom Irrglauben ich könnte die Ergebnisse kontrollieren oder gar beeinflussen. Ich gebe das alles ab in gttes hand. ich weiß das für mich gut gesorgt ist. ich muss einfach nur meine Fußarbeit tun. Und da trage ich eben für das klare und eindeutige verhalten meiner Selbst Verantwortung.
 
Gruß Florian
 
26. November Verantwortung
“An einem Tag geschieht vieles, sowohl Positives, als auch Negatives. Wenn wir uns nicht
die Zeit nehmen, beides zu würdigen, verpassen wir vielleicht eine Gelegenheit zu wachsen.”
Faltblatt Nr. 8, “Nur für Heute”
__________________________
Verantwortung, Verantwortung – die Verantwortungen des Lebens sind überall. Wir
“sollen” den Sicherheitsgurt anlegen. Wir “sollen” unsere Wohnung putzen. Wir “sollen”
gewisse Dinge für unsere Lebensgefährtin oder Lebensgefährten tun, für unsere Kinder und
für die Leute, die wir sponsern. Und zu guter Letzt “sollen” wir in die Meetings gehen und
unser Programm so gut wir können anwenden. Es ist kein Wunder, dass wir manchmal vor
allen diesen Aufgaben davon rennen möchten und auf irgend eine entlegene Insel fliehen
möchten, auf der wir gar nichts “sollen”!
In solchen Zeiten, wenn wir von unseren Verantwortungen überwältigt werden, haben
wir vergessen, dass Verantwortung keine Last sein muss. Wenn wir am liebsten vor unseren
Verantwortungen weg laufen würden, müssen wir eine ruhigere Gangart einlegen, uns daran
erinnern, warum wir sie uns ausgesucht haben und auf die Geschenke achten, die sie mit
sich bringen. Ob es nun eine Arbeit ist, die wir normalerweise als eine Herausforderung
ansehen und interessant finden oder eine Partnerin oder ein Partner, von deren
Persönlichkeit wir meistens begeistert sind oder ein Kind, mit dem wir normalerweise gerne
spielen und um das wir uns gerne kümmern: In allen Verantwortlichkeiten unseres Lebens
gibt es immer Freude zu finden.
__________________________
Nur für Heute: Jeder Augenblick ist besonders. Ich werde aufmerksam und dankbar sein für
meine Verantwortlichkeiten und für die besonderen Geschenke, die sie mit sich bringen
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund
 
25 Nov.
bei FloGassManno
Wie schwierig ein Tag auch sein mag und wie viele Sorgen er mit sich bringt, es gibt immer auch Grund zur Dankbarkeit - schon allein dafür, dass wir wachsen und reifen.
 
Dankbarkeit ist eine wirklich und wahrhaft starke Kraft. Dankbarkeit führt mich zur Demut. Einfach leise und weich zu sein und Danke Gott sagen für diese geniale leben. denn egal wie heftig heute in Genesung das Leben sein kann... Ich muss mich nur an den Anfang erinnern. Daran woher ich komme und wie ich damals am Arsch war. Ich durften ebendiesen retten und bin daher heute immer noch ein dankbar genesender Süchtiger.
Ja Dankbarkeit bringt mich persönlich zu Gott. Es zeigt mir meine Hilflosigkeit auf und hilft mir abzugeben. Hey Gott zeig mir wie mein Leben funktioniert, zeig mir wie es geht. nimm meinen Eigenwillen von mir und lass mich erblühen, mich zu dem menschen machen der ich in Wahrheit bin.
Nur für heute Danke Gott Danke Gemeinschaft Danke Familie und Freunde für alles was beigetragen hat für meinen neuen Lebensweg.
 
Gruß Florian
 
 
25. November
 
Wäre das Wort "Danke" das einzige Gebet, das du je sprichst, so würde es genügen.
Meister Eckhart
 
Dankbarkeit, so lernen wir, hilft uns auf unserem Weg zur Genesung.
 
Es gibt immer Anlass zu Sorge, Trauer und Klagen. Sie gehören zu unserem Leben. Aber mit wachsender Reife erfahren wir, dass neben dem Schmerz auch Freude existieren kann.
 
Dankbarkeit hilft uns, unser Selbstmitleid zu überwinden. Tatsächlich öffnet uns das kleine Wort "danke" eine Welt, die viel zu bieten hat, wenn wir bereit für sie sind.
 
Es gibt schöne Augenblicke, in denen wir sagen: "Hab' ich Glück gehabt!" Dieser Ausruf ist eine Art Gebet, denn er schafft eine Verbindung zu unserer Höheren Macht.
 
Wie schwierig ein Tag auch sein mag und wie viele Sorgen er mit sich bringt, es gibt immer auch Grund zur Dankbarkeit - schon allein dafür, dass wir wachsen und reifen.
 
Dankbarkeit ist etwas so Einfaches, dass wir sie auf unserer Suche nach komplizierten Antworten leicht übersehen. Doch in Wahrheit gibt es viele, uns selbstverständlich erscheinende Dinge im Leben, für die wir "danke" sagen können: für die Bäume im Park, für eine kühle Brise im Hochsommer, für eine köstliche Mahlzeit und vor allem für die Liebe zwischen den Menschen.
Es ist allerdings riskant, dankbar zu sein. Wem sollen wir dankbar sein? Wer hat alles im Griff?
 
Vielleicht Gott!
 
Ich danke Gott für alles, was ohne mein Zutun einfach da ist.
Ich liebe meine Ecken und Kanten, denn Edelsteine sind auch nicht rund